Wann kommt die Pille für den Mann?

Autor: Karl Eberius

Sind endlich Männer-Kontrazeptiva in Sicht? Keine Pille, aber eine Spermien stoppende Spritze ist "unterwegs". Kurz vor der Deutschland-Premiere steht zudem eine indische Erfindung, bei der die Spermien im Samenleiter quasi per Stromschlag getötet werden. Und für den Freund nichtinvasiver Methoden gibt es einen Geheimtipp aus Frankreich: eine Anti-Baby-Spezialunterhose.

Warum gibt es eigentlich immer noch keine Pille für den Mann? Erst schien es zu schwierig, die Flut der Abermillionen Spermien zu stoppen - immerhin ist bei der Frau nur eine einzige Eizelle pro Monat im Spiel. Dann war von immensen Entwicklungskosten bei schlechten Marktchancen die Rede. Nun hat der Wind offenbar gedreht. Über 40 Jahre nach der ersten Pille für die Frau wollen die Unternehmen Schering und Organon in Koproduktion ein Präparat für den Mann auf den Markt bringen. Jedoch keine Pille, wie sich viele wünschen. "Versuche mit oral oder transdermal verabreichten Präparaten haben bisher nicht funktioniert", erläutert Professor Dr. Eberhard Nieschlag vom Institut für...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.