Wann sich die Abschiebung verbietet

Autor: CG

Körperlich krank, schwanger, selbstmordgefährdet? Wird ein Ausländer, der aus Deutschland abgeschoben werden soll, für reiseunfähig erklärt, erteilt ihm das Gesetz erst einmal eine Duldung.

 

Doch wie sollen Ärzte einzelne Flüchtlinge in dieser Frage beurteilen?

Da eine klare Definition des Begriffs "Reiseunfähigkeit" im Ausländerrecht fehlt, rät Hans-Michael Wollenweber, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Bremen, einen Blick auf das Reisevertragsrecht zu werfen. Hier soll ein Reise-rücktritts-Versicherer dann zahlen, wenn der Möchtegern-Urlauber so schwer erkrankt, dass der Antritt der Reise nicht mehr zumutbar ist. Zur Beurteilung der Reisefähigkeit gelte ein "objektiver Maßstab der allgemeinen Lebenserfahrung".

Knochenbruch verhindert Reise

Keine Zweifel Reisefähigkeit bestehen beispielsweise bei Knochenbruch, schwerer Gehirnerschütterung, inneren Verletzungen, der Notendigkeit einer Krankenhausbehandlung oder bei Bettlägerigkeit, solche...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.