Wann stumme Gallensteine raus müssen

Autor: lia

Der Ultraschall entlarvt, was früher verborgen blieb: Gallensteine, von denen der Patient nie etwas gespürt hat. Doch wann gehört die asymptomatische Cholelithiasis in die Hand des Chirurgen?

 

 

Aus großen Screeninguntersuchungen geht hervor, dass 80 % der Steinträger zum Zeitpunkt des Nachweises keine biliären Symptome haben, nur etwa 1 bis 2 % von ihnen entwickeln pro Jahr Beschwerden. Gallensteine ohne Symptome sind keine generelle Indikation zur Cholezystektomie, schreiben Dr. Marcello Orlandi und Mitarbeiter vom Bürgerhospital Solothurn im „Schweizerischen Medizinischen Forum". Studiendaten zufolge reduziert eine prophylaktische Cholezystektomie nicht die Mortalität und führt zu keinem Gewinn an Lebenszeit.

Schulterschmerz meldet Gallen-Übel
Doch viele „asymptomatische" Steinträger leiden unter dyspeptischen Beschwerden. Ob die Gallensteine dahinterstecken, entlarvt die Anamnese....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.