Wann wieder Auto fahren?

Autor: SK

Erfolgreich behandelte Schlafstörungs-Patienten dürfen wieder Auto fahren. Aber muss man dazu wirklich sechs Wochen CPAP-Therapie (Maske für die Nacht) abwarten, wie die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) fordert?

Schon nach 14 Tagen zeigen die Patienten im Fahrsimulator eine deutlich reduzierte Unfallhäufigkeit, allerdings kommen nach sechs Wochen noch weniger Unfälle vor. Das ergaben Tests an den BG-Kliniken Bermannsheil in Bochum mit 36 Teilnehmern. Im Wachheitstest schnitten die Patienten schon nach zwei Tagen besser ab. Die Besserung der Fahrleistung war am besten über eine Simulation zu testen ist, schreiben die Autoren. Ob Autofahren schon nach zweiwöchiger Therapie erlaubt werden sollte, müssen nun weitere Untersuchungen klären.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.