Warnsignal am Kinderfuß?

Autor: Rd

Ein Kind kommt mit einem kreisrundem bräunlichen Erythem und Sie tasten unter der Haut derbe Papeln. Was ist ihre Diagnose?, fragte Professor Dr. Dietrich Abeck auf der 98. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin.

Die richtige Antwort lautet Granuloma anulare, verriet der Dermatologe von der Hautklinik der Technischen Universität München.

Dabei handelt es sich um eine bei Kindern sehr häufige und völlig banale Erkrankung ungeklärter Ätiologie. Meist bestehen nur einzelne Herde. Manchmal treten aber auch viele über den ganzen Körper verteilt auf, erklärte der Kollege. Zwar wurde bei Erwachsenen immer wieder ein Zusammenhang mit Diabetes mellitus diskutiert. Dies scheint jedoch neueren Studien zufolge nicht der Fall zu sein. Prof. Abeck rät deshalb selbst bei disseminiertem Granuloma anulare von jeglicher Diagnostik ab. Eine Therapie ist ebenfalls nicht nötig. Denn das Granuloma anulare verläuft...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.