Warum lassen Patienten Termine platzen?

Autor: AW

Patienten, die einen Untersuchungstermin vereinbaren und dann ohne abzusagen nicht in der Praxis auftauchen, bringen die Sprechstunde ganz schön durcheinander. Eine aktuelle amerikanische Studie erkundete die Motive der „Drückeberger“.

 

In Interviews mit 32 Frauen und zwei Männern, von denen 27 Arzttermine einmal oder mehrmals nicht wahrgenommen hatten, machte eine US-Arbeitsgruppe drei Beweggründe für das unentschuldigte „Schwänzen“ ausfindig: Angst, das Gefühl, vom medizinischen Personal nicht respektvoll genug behandelt zu werden, und mangelndes Verständnis für den Zeitplan der Arztpraxis.

In der Hektik merkt's doch keiner
Patienten vereinbaren Termine beim Arzt meist aus einem aktuellen Anlass, schreiben Dr. Naomi L. Lacy vom Department of Family Medicine des Nebraska Medical Center und ihre Kollegen in den „Annals of Family Medicine“. Leidet der Patient z.B. unter Magenschmerzen, ist für ihn ein Termin in fünf Tagen zu...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.