Warum will der Hochdruck partout nicht runter?

Autor: abr

Optimale Medikation, verständiger Patient und trotzdem geht der Blutdruck nicht runter? Versuchen Sie, einer „echten“ Therapieresistenz auf die Spur zu kommen.

 

Mehr als die Hälfte aller Hypertoniker sind schlecht eingestellt. Und je nach Untersuchung leiden 4 bis 19 % der Patienten an einem „echten“ therapieresistenten Bluthochdruck. Davon zu unterscheiden ist die „falsche Resistenz“, die auf mangelnder Compliance, inadäquater Medikation oder Angst vor den Weißkitteln beruht, schreiben Dr. Caroline Schirpenbach und Professor Dr. Martin Reincke von der Medizinischen Klinik Innenstadt der Universität München im „Internisten“.

Nach Psychopharmaka und NSAR fragen

Definitionsgemäß besteht eine therapieresistente Hypertonie, wenn nach maximaler Dosierung einer Dreifachkombination (inkl. Diuretikum) die Zielblutdruckwerte (< 140/90 mmHg bzw. < 130/80 mmHg...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.