Was bringt die gelben Polster weg?

Frage von Dr. Ursula Heu,
Ärztin für Allgemeinmedizin,
Ansbach:

Einer meiner Patienten leidet an xanthelasmaartigen Einlagerungen im Bereich des linken Auges. Es bestehen keine auffallenden Verschiebungen im Lipidprofil, kein Hypertonus, kein Äthylabusus, kein bekanntes Auftreten in der Familie. Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

Antwort von Professor Dr. Thomas Ruzicka,
Dr. Petra Becker-Wegerich,
Universitäts-Hautklinik,
Düsseldorf:

Xanthelasmen zählen zu den häufigsten periorbikulären Hautveränderungen des Erwachsenenalters zwischen dem 40. und 80. Lebensjahr. Sie imponieren als mittel- hellgelblich, weiche, teils eruptiv wachsende Papeln und Plaques und manifestieren sich solitär oder ineinander übergehend an den medialen Augenlidern unter Bevorzugung der Oberlider. Als morphologisches Substrat findet man in der oberen Hautschicht, vor allem um die Gefäße angeordnet, Cholesterin und lipidbeladene Schaum- oder Riesenzellen.

Die Pathogenese dieser Lipideinlagerungen ist bis heute nicht geklärt. Häufig werden...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.