Was gehört auf die Einweisung?

Autor: FJS

Sie möchten einen Patienten in die Psychiatrie einweisen x96 welche Angaben gehören dann auf den Überweisungsschein? Regensburger Psychiater haben einen "Wunschzettel" erstellt.

Zu Qualität von Einweisungen befragten Dr. Hermann Spiessl und seine Kollegen vom Bezirksklinikum Regensburg 54 Psychiater des eigenen Hauses mit einem Fragebogen. 32 (59 %) antworteten x96 und nur 28 % waren mit den Informationen auf den Einweisungsscheinen zufrieden, schreiben die Autoren in der Zeitschrift "Psychiatrische Praxis".

Für unverzichtbar hielten die befragten Psychiater Angaben über die aktuelle Medikation, den Grund der Einweisung, Medikamentenunverträglichkeiten, körperliche Krankheiten, die aktuelle Problematik und den Hinweis auf eventuelle Suizidalität oder Fremdaggressivität. Als sehr wichtig schätzten die Ärzte auch Angaben über eine Betreuung, Suchtanamnese, bisherige...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.