Was gehört bei Tauchern in die Reiseapotheke?

Autor: MW

Wer im Urlaub tauchen will, sollte natürlich möglichst gesund sein. Trotzdem haben auch Sporttaucher ihre Reiseapotheke im Gepäck. Allerdings sind nicht alle üblichen Reisemedikamente auch für Taucher geeignet.

Generell sollten Taucher, die irgendwelche Medikamente einnehmen, einige Grundsätze beachten, schreibt Dr. Heiko Lier vom Universitätsklinikum Köln. Zwei wichtige dabei lauten:

  • Auf Pharmaka mit dem Warnhinweis „Beeinträchtigung beim Führen von Fahrzeugen oder im Straßenverkehr“ verzichten.
  • Neue Medikamente erst unabhängig vom Tauchen ausprobieren.

Rechtzeitig vor Beginn der Reise sollte je nach Reiseziel an die notwendigen Impfungen gedacht und die Reiseapotheke zusammengestellt werden. Dabei sind bei Tauchern folgende Besonderheiten zu beachten:

  • Malariaprophylaxe: Auf Mefloquin (Lariam®) sollten Taucher aufgrund möglicher Nebenwirkungen wie Schwindel und Benommenheit verzichten. Alternativen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.