Was hilft gegen Brennen, Bohren und „Elektroschock“?

Autor: AZ

In Kombination wirken Nortriptylin und Gabapentin besser gegen neuropathische Schmerzen als die jeweilige Monotherapie. Spricht ein Patient auf eines der Medikamente an, wünscht sich aber noch mehr Erleichterung, sollte die Kombinationsbehandlung versucht werden.

Zu dieser Empfehlung gelangen Professor Dr. Ian Gilron vom Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Queen´s Universität in Kingston und Kollegen nach einer Studie mit 47 Betroffenen. Auf einer Skala von 0 bis 10 betrug der Schmerz, der die Probanden täglich plagte, zu Beginn der Studie durchschnittlich 5,4. Durch eine Behandlung mit Gabapentin über sechs Wochen konnte dieser Wert auf 3,2, unter Nortriptylin auf 2,9 gedrückt werden. Beide Medikamente wurden im Verlauf bis zur maximal tolerierbaren Dosis auftitriert. Kombinierte man die beiden Substanzen verringerte sich das angegebene Leid noch weiter auf 2,3.
Die häufigste Nebenwirkung unter Maximaldosierung war ein trockener Mund....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.