Was ist Pflicht?

Autor: rco

Im Winter besteht die Pflicht, frühmorgens aufzustehen und den Gehweg vor der Haustür von Eis und Schnee zu räumen. Der Bürgersteig muss vor dem Haus "begehbar" gehalten werden.

Es gilt folgende Faustregel: Die Streupflicht beginnt grundsätzlich mit dem Beginn des Berufsverkehrs um 7.00 Uhr und endet um 20.00 Uhr. Mit einem einmaligen morgendlichen Schneeräumen ist es nicht immer getan. Wenn beispielsweise das Streugut seine Wirkung verloren hat, muss man nochmals Schnee schaufeln und streuen.

Grundsätzlich müssen auf Bürgersteigen abstumpfende Mittel verwendet werden, die die Glättegefahr für Fußgänger beseitigen. Die Freifläche, die es zu schaffen gilt, ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich. Sie reicht von 80 cm bis 120 cm. Neben dem Bürgersteig sind auch der Hauseingang sowie der Weg zur Mülltonne freizuhalten. Wer seine Streupflicht missachtet, zahlt....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.