Medizin und Markt

In Deutschland leben rund 15 Millionen Schmerzpatienten. Im Interview erklärt Dr. Andreas Böger, Chefarzt der Klinik für Schmerzmedizin des Roten Kreuz Krankenhauses Kassel, wie Patienten mit schwerwiegenden chronischen Schmerzen mit einer multimodalen Schmerztherapie geholfen werden kann.

Patienten mit chronischen Schmerzen werden sowohl im Rahmen der ambulanten als auch der stationären Versorgung betreut. Schwerwiegende Verläufe chronischer Schmerzerkrankungen, bei denen eine ambulante Betreuung oder eine konventionelle Schmerztherapie nicht erfolgreich ist, benötigen eine intensivere Behandlung.  

 

Ein vielversprechendes interdisziplinäres Konzept ist die multimodale Schmerztherapie, bei der Module aus der Schulmedizin mit Modulen der Komplementärmedizin kombiniert werden, u.a. mit verschiedenen Techniken der Physiotherapie, Manuellen Medizin, Osteopathie und Körperschulungen wie Feldenkrais-Methode und Qigong.

 

Das Konzept entstand in den 2000er Jahren und folgt einer...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.