Was leisten die Alternativen?

Autor: CG

Beweise müssen her!

 

Dafür machen sich seriöse

 

Komplementärmediziner

 

stark. Was haben Homöopathie,

 

Akupunktur oder Phytotherapie

 

an harten Daten zu

 

bieten? Ein erfahrener Kollege

 

präsentiert Ergebnisse aus

 

zehn Jahren Forschung.

Diagnostische, therapeutische

oder präventive Maßnahmen, die

die Schulmedizin ergänzen, Lücken

schließen und zur ganzheitlichen

Medizin beitragen: So definiert der

renommierte Komplementärmediziner

Prof. Dr. EDZARD ERNST seine Disziplin. Er hat seit 1993 im britischen

Exeter eine Forschergruppe

aufgebaut, die gegen den "Mangel

an Beweisen" zu Felde zieht.

Nadeln hilft bei Zahnweh

Um die Akupunktur auf Herz

und Nieren zu prüfen, entwickelten

die Forscher eine Plazebonadel, die

beim Aufsetzen auf die Haut in ihrem

Schaft verschwindet. Die plazebokontrollierten

Nadel-Studien brachten ernüchternde Ergebnisse:

Kein Akupunktur-Effekt nachweisbar

bei Spannungskopfschmerz,

Schwangerschaftserbrechen,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.