Was lindert den Schmerz bei lumbosakraler Radikulopathie?

Autor: Dr. med. Andrea Wülker, Foto: thinkstock

Lumbosakrale radikuläre Schmerzen können Folge eines Bandscheibenvorfalls oder einer Spinalstenose sein. Was hilft den schmerzgeplagten Patienten?

Patienten mit lumbosakraler Radikulopathie, deren Schmerzen im Bein mindestens so stark waren wie ihre Rückenschmerzen nahmen an einer randomisierten Doppelblindstudie teil. Als Intervention erhielten die 145 Patienten entweder eine epidurale Steroidinjektion plus Placebo oder eine Scheininjektion plus Gabapentin-Kapseln, berichtet das Forscherteam um Steven P. Cohen von der Johns Hopkins School of Medicine, Baltimore. Hauptzielkriterien waren die Beinschmerzen vier Wochen bzw. drei Monate nach der Injektion (Bewertungsskala von 0 bis 10).

Signifikanter Rückgang
 der Schmerzscores

Definitionsgemäß lag ein positives Ergebnis vor, wenn die Beinschmerzen um ≥ 2 Punkte abgenommen hatten und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.