Was macht Elefantenbeine wieder schlank?

Frage von Dr. Richard Wagner,
Arzt für Allgemeinmedizin,
Buchenberg:

Meine 59-jährige Patientin beklagt in den letzten drei Jahren eine zunehmende Verdickung der Beine und neuerdings der Oberarme. Sie leidet unter der unästhetischen Verformung, besonders aber unter den brennenden Schmerzen in diesem Bereich, die sie vor allem bei Wärme (Bett, Sonne) quälen. Die Diagnose der Dermatologen: Lipödem. Die empfohlene Kompressionstherapie brachte keine Besserung.

Antwort von Dr. Ulrich Herpertz,
Fachklinik für Lymphologie und Ödemkrankheiten,
Feldbergklinik,
St. Blasien:

Das Lipödem oder Fettödem ist ein Krankheitsbild, welches nur Frauen betrifft und durch schmerzhafte Verdickungen der Extremitäten charakterisiert ist.

Voraussetzung für die Entwicklung eines Lipödems ist die Lipohypertrophie, eine anlagebedingte Fettzellvermehrung an Beinen und Armen mit einem disproportionierten Fettgewebsverteilungsmuster. Dies bedeutet, dass die Extremitäten im Vergleich zum Rumpf übermäßig verdickt sind, Hände und Füße bleiben ödem- bzw. verdickungsfrei. Bei einer Adipositas dagegen besteht eine proportionale Fettgewebsvermehrung des ganzen Körpers, bevorzugt...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.