Was neue Antibiotika leisten

Autor: CG

Zunehmende Resistenzen von Pneumokokken gegen übliche Antibiotika, andere üble Keime, die Ärzte zur Verzweiflung treiben: Der Bedarf an neuen Antiinfektiva ist drängend. Welche Geschütze Ihnen derzeit zur Verfügung stehen und worauf Sie in der Zukunft hoffen dürfen, erläutern Experten in der Zeitschrift „Pneumologie“.

Chinolone

Etliche neue Chinolone erwiesen sich in vitro als gut pneumokokkenwirksam, erläutern Dr. Matthias Kruse und Prof. Dr. Ralf Stahlmann von der Charité Berlin. Wegen toxischer Nebenwirkungen (Haut, Herz, Leber) wurde jedoch die klinische Entwicklung einiger Vertreter gestoppt, bzw. die Substanz vom Markt genommen, wie im Fall von Trovafloxacin. Nur in den USA verfügbar sind Gatifloxicin und Gemifloxacin. Noch in der klinischen Entwicklung befindet sich das gegen Pneumokokken und Anaerobier hochaktive Garenoxacin.

Wenn also deutsche Patienten von neuen Chinolonen derzeit nicht profitieren, so kommen ihnen neue Darreichungsformen etablierter Vertreter zu Gute. Levofloxacin und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.