Was nutzt Wassergymnastik bei Arthrose?

Autor: AW

DAW PARK - Im Wasser können

 

Patienten mit Hüft- und

 

Kniearthrose optimal im aeroben

 

Bereich trainieren ohne

 

die Gelenke zu belasten. Der

 

Erfolg: Gehstrecke und

 

-geschwindigkeit steigen.

Gymnastikprogramme und Muskelkräftigungsübungen

bessern bei

Arthrose-Patienten die funktionelle

Leistungsfähigkeit und reduzieren

den Schmerz. Für Wassergymnastik

war die Datenlage bisher weniger

klar. Doch eine australische Arbeitsgruppe

führte jetzt eine dreiarmige

Vergleichsstudie mit 105 Patienten

durch, die an einer Knie- oder Hüftarthrose

litten: 35 Teilnehmer erhielten

Wassergymnastik, 35 Trockengymnastik

und die übrigen 35 dienten

als Kontrollpersonen. In den beiden

aktiven Gruppen wurde sechs

Wochen lang dreimal wöchentlich je

eine halbe Stunde trainiert. Nach

einem Warm-up führten die Patienten

Dehnungsübungen der Beine

und Übungen gegen Widerstand mit

steigender Intensität durch.

...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.