Was stoppt die Triefnase? (Seite 2)

Autor: Andrea Wülker

„Steht“ die Diagnose vasomotorischer Schnupfen, versucht der Arzt zunächst herauszufinden, was die Schniefattacken auslöst. Solche Triggerfaktoren sollte der Betroffene möglichst meiden – oft leichter gesagt als getan: Wie meidet man Autoabgase oder Riechstoffe? Auch sehr heiße oder stark gewürzte Speisen schlagen leicht auf die Schleimhäute. Sport dagegen kann kurzfristig helfen, die Nase zu entstauen.

Wenn diese Maßnahmen allein nicht ausreichen, kann der Arzt je nach Beschwerden Medikamente verschreiben. Laufende Nasen können mit einem Mittel zum Stehen gebracht werden, das am vegetativen Nervensystem ansetzt (medizinisch: Anticholinergikum). Eine verstopfte Nase befreien Kortisonsprays....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.