Was sucht die Leiche kopfüber im Kanal?

Autor: RH

Wenn ein im Verwesen begriffener Körper im Gully gefunden wird liegt der Gedanke an

 

ein Verbrechen nahe. Doch in Salzburg steckte hinter einem solchen grausigen Fund verblüffenderweise keine Missetat ...

Ganz zufällig bei Kanalreinigungsarbeiten wurde unter einem schweren gusseisernen Gullydeckel, der sicher mindestens 30 kg wiegt, eine Leiche aufgefunden. "Da ist natürlich die Frage, wie kommt

diese Person dort hinein, vor allem wenn der Gullydeckel zu ist", so

die ersten Überlegungen von Dr.

Harald J. Meyer vom Institut für Gerichtsmedizin Salzburg, der von der Kriminalabteilung Salzburg beigezogen wurde, die Bergung der Leiche selbst durchzuführen. Wäre der Deckel offen gewesen, könnte man annehmen, dass der Mann dort hineingefallen sei. "Aber den Deckel hinter sich zumachen, das kann niemand. Was dann natürlich sofort an eine Straftat denken lässt und die Sache relativ pikant macht."

Z...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.