Was tun bei CK-Anstieg unter Statinen?

Dr. Christian Klepzig,
Facharzt für Allgemeinmedizin,
Offenbach:

Bei einem 61-jährigen Diabetiker mit zahlreichen vaskulären Folgeschäden kam es unter Atorvastatin zum asymptomatischen Anstieg der CK auf über 1000 U/l. Trotz Absetzen des Statins sank der Wert nur auf 466 U/l. Untersuchungen (inkl. Muskelbiopsie) konnten keine Klärung der CK-Erhöhung herbeiführen. Unter dem Therapieversuch mit 20 mg Simvastatin stieg die CK wiederum auf 804 U/l an. Was kann man angesichts der Hochrisikokonstellation bei dem Patienten tun?


Professor Dr. Armin Steinmetz,
Internist, Endokrinologe, Diabetologe DDG, St. Nikolaus-Stiftshospital, Medizinische Abteilung, Andernach:

Statin-assoziierte Myopathien sind...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.