Wecker fürs Hirn

Autor: Marlies Michaelis

Ein einziges Kakao-Getränk reicht aus, um das Hirn auf Hochtouren zu bringen, fand ein britischer Wissenschaftler heraus. Doch noch gibt es diesen Drink nicht zu kaufen.

Ein einziges Kakao-Getränk reichte aus, um bei Teilnehmern einer Studie die grauen Zellen so richtig anzukurbeln. Das berichtete In Macdonald von der University of Nottingham laut Angaben seiner Universität auf dem Jahrestreffen der American Association for the Advancement of Science (AAAS).

Macdonald gab den Studienteilnehmern das speziell für diesen Zweck hergestellte Getränk mit reichlich Kakao und ermittelte danach per bildgebendem Verfahren, was sich im Gehirn veränderte. Der Trank schaffte, was manch einem am Morgen fehlt: Er wirkte als Weckruf für das Hirn - der Blutfluss in zentralen Regionen des Gehirns war verstärkt, so bekam das Denkorgan mehr Sauerstoff.

Der Getränke-Versuch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.