Weg von der langen Bank

Medizin und Markt , Fortbildung Autor: Maria Weiß

Kombinierte Insulintherapien erleichtern den Einstieg in die Behandlung. Kombinierte Insulintherapien erleichtern den Einstieg in die Behandlung. © iStock/digicomphoto; MT

Können Patienten mit Typ-2-Diabetes die vereinbarten Therapieziele nicht mehr erreichen, ist Handeln angesagt. Dies schließt die zügige Umstellung auf eine Insulinbehandlung ein.

Ein gesunder Lebensstil und viel Bewegung – das sind die wichtigsten Eckpfeiler im Kampf gegen den Typ-2-Diabetes. Schon eine Gewichtsabnahme um vier Kilogramm zusammen mit einer gesunden Lebensführung kann das Diabetesrisiko um 58 % reduzieren, erklärte Dr. Christian Toussaint, niedergelassener Facharzt für Innere Medizin und Diabetologie aus Berlin.

Mit zunehmender Insulinresistenz und Betazell-Dysfunktion gehen die Nüchtern- und postprandialen Blutzuckerwerte aber in die Höhe, bis eine medikamentöse Therapie nicht mehr zu umgehen ist. Besonders im Auge behalten sollte man Patienten mit hohem BMI und schwerer Insulinresistenz, da sie besonders früh und häufig schwere Folgekomplikationen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.