Wegen Schlafentzug eigene Soldaten angegriffen?

Autor: FJS

Schlafmangel verschlechtert die Leistungsfähigkeit von Soldaten erheblich - und könnte einige versehentliche Angriffe im Irakkrieg erklären.

Das moderne Kriegshandwerk stellt an Soldaten große Anforderungen: Sie müssen ständig aufmerksam sein, komplexe Technik sicher bedienen und in Sekundenbruchteilen entscheiden, ob sie Freund, Feind oder Zivilisten gegenüberstehen. Schon Schlafmangel kann die Fertigkeiten schwer beeinträchtigen, fand Harris

Lieberman vom US Army Research Institute of Environmental Medicine heraus. Die Armeeforscher untersuchten junge Rekruten der Elitetruppe Navy Seals und erfahrene Army Rangers. Nach drei Tagen Dauereinsatz mit nur je einer Stunde Schlaf war die Reaktionszeit der jungen Marinesoldaten verzögert, die Vigilanz nahm ab, und sie hatten Schwierigkeiten, sich an entscheidende Details zu erinnern....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.