Weiterbildung zur Schmerzassistentin am 20./21. März

Mit einer Schmerzassistentin können Praxisabläufe und Serviceangebote optimiert werden. Das kann zum Therapieerfolg beitragen.

Auf dem diesjährigen Schmerz- und Palliativtag wird erstmalig eine Weiterbildung zur Schmerzassistentin angeboten, die sich an Medizinisches Pflege- und Asssistenzpersonal richtet. Die zweitägige Veranstaltung findet am 20./21. März 2014 im Rahmen des Kongresses in Frankfurt statt.

Neben dem Basiswissen zum Thema Schmerz werden in dem Kurs Bereiche wie die Schmerzanamnese und die medikamentöse Schmerztherapie behandelt. Aber auch multimodale Schmerzkonzepte und Umgang mit Schmerzpatienten sind Teil des Curriculums.

Mehr Informationen dazu auf

http://www.schmerz-und-palliativtag.de/2014/schmerzassistenz.htm

Anmelden können sich interessierte MFAs hier: 

 http://events.congressinfo.org/schm...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.