Welche ärztlichen Leistungen sind umsatzsteuerpflichtig?

Autor: Anke Thomas, Foto: thinkstock

Immer wieder gibt es Unsicherheiten, wann bzw. welche ärztliche Leistungen umsatzsteuerpflichtig sind. Die Oberfinanzdirektion Karlsruhe hat einen Katalog erstellt.

Grundsätzlich gilt: Eine ärztliche Leistung ist dann steuerfrei, wenn sie der medizinischen Betreuung von Personen durch das Diagnostizieren und Behandeln von Krankheiten oder anderen Gesundheitsstörungen dient. Der Katalog der Oberfinanzdirektion Karlsruhe listet nun auf, bei welchen Tätigkeiten keine Heilbehandlungsleistung bzw. wann Umsatzsteuerpflicht vorliegt und wann nicht.

Insbesondere geht die OFD dabei auf Gutachten und Untersuchungen im Hinblick auf die Berufs(un)tauglichkeit ein, Gutachten, die im Rahmen rechtlicher Verfahren benötigt werden zählen beispielsweise dazu - wie etwa Alkohol-/Drogen oder medizinisch-psychologische Gutachten zur Untersuchung der Fahrtüchtigkeit.

Auch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.