Welche Allergiker profitieren von der Immuntherapie?

Autor: Dr. Dorothea Ranft, Foto: thinkstock

Subkutan oder sublingual – welche Form der spezifischen Immuntherapie ist besser geeignet für Ihren Allergiker? Wie steht es um Wirksamkeit und Sicherheitsprofil?

An der Wirksamkeit der (allergen-)spezifischen Immuntherapie (SIT) bei IgE-vermittelten Allergien besteht kein Zweifel: Metaanalysen belegen den Effekt der subkutanen (SCIT) bzw. sublingualen (SLIT) Immuntherapie für bestimmte Allergene und Altersgruppen. Beide Behandlungsformen mindern nicht nur Symptome und Medikamentenverbrauch, sie verringern auch das Risiko für Neusensibilisierungen und Etagenwechsel.

Saisonale Rhinokonjunktivitis gut therapierbar

Allerdings darf man die für einzelne Präparate festgestellte Wirkung nicht auf alle Substanzen einer Applikationsform übertragen, warnen die Autoren der unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.