Welche Arzt-Kluft weckt Vertrauen?

Autor: Rd

Ärzte in Oberhemd plus Krawatte oder

 

in Jeans mit Hawaii-Shirt - wem schenken Patienten mehr Vertrauen? Eine australische Studie hat dies untersucht und den evidenzbasierten

 

Minimaldress für Ärzte definiert.

Die professionelle Erscheinung eines Arztes unterstützt bei Patienten das Vertauen in dessen medizinischen Fähigkeiten. Aber was genau gehört zu einer "evidenzbasierten" Arztuniform? Australische Forscher haben jetzt unter dieser Fragestellung eine prospektive Crossover-Kleiderstudie durchgeführt, bei der zwölf Ärzte eines Lehrkrankenhauses über sieben Monate alle vier Wochen ihr Outfit änderten.

Zuerst verzichteten sie auf ihren weißen Kittel, dann auf die Krawatte. In Phase drei wurde die Anzughose gegen Jeans eingetauscht, im vierten Schritt das Oberhemd gegen ein Hawaii-Hemd. Bei Stufe fünf ließen sich die Mediziner sogar moderne Frisuren verpassen bzw. die Haare färben und in Phase...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.