Welche Schlafmittel eignen sich für ältere Patienten?

Autor: Dr. med. Andrea Wülker, Foto: thinkstock

Ältere Menschen haben besonders häufig Schwierigkeiten mit dem Schlaf: Bis zu 40 % der über 65-Jährigen klagen über Schlaflosigkeit.

An Schlafstörungen bei Senioren ist nicht das Alter an sich schuld, schreibt Apothekerin Dr. Jane Schröder von der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland am Institut für Klinische Pharmakologie der TU Dresden. Oft lösen inter­nistische, neurologische oder psych­iatrische Erkrankungen die Insomnie aus.


Die Grunderkrankungen sollten adäquat behandelt werden, bevor ein Schlafmittel in Betracht gezogen wird. Zudem rät die Autorin zum Einsatz von kognitiv-verhaltenstherapeutischen Maßnahmen – denn deren Effekt ist stärker ausgeprägt und hält zudem länger an als der von Hypnotika.

Auch Z-Substanzen 
erhöhen die Sturzgefahr

Allerdings erhalten gerade ältere Patienten nach wie vor oft...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.