Welche Therapie beim Säuglingshämangiom?

Autor: Maria Weiß

Ob bei einem Säuglingshämangiom abgewartet werden darf oder rasch gehandelt werden muss, hängt vor allem von seiner Größe und der Lokalisation ab. Neu in der therapeutischen Palette ist die Gabe von Propranolol.

Meist entstehen Hämangiome kurz nach der Geburt und sind anfangs durch ein schnelles Wachstum gekennzeichnet. Das Plateau wird in der Regel in der zweiten Hälfte des ersten Lebensjahres erreicht, danach beginnt in 85 bis 90 % der Fälle die langsame Rückbildung, erklärte der Dermatologe Professor Dr. Henning Hamm vom Universitätsklinikum Würzburg.

Klare Kriterien für frühes Eingreifen

Nicht immer darf aber auf diese Rückbildung gewartet werden. So gibt es klare Indikationen für  frühzeitiges Eingreifen. Diese sind z.B. bei ungünstiger Lokalisation gegeben (Auge, Nase, Mund, Luftwege) oder wenn funktionelle und erhebliche kosmetische Beeinträchtigungen bestehen. Auch können sehr große...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.