Welchem Herz-Patienten droht der Koitus-Tod?

Autor: MW

Schonprogramm im Ehebett für Herzkranke? Bei den meisten Ihrer Patienten können Sie Entwarnung geben, sie müssen sich beim Sex nicht zurückhalten. In welchen Fällen jedoch Vorsicht geboten ist, dazu gibt es Empfehlungen einer internationalen Konsensuskonferenz.

Ein Geschlechtsakt ist alles andere als ein Marathonlauf: Selten steigt die Herzfrequenz über 120/min oder der systolische Blutdruck über 170 mmHg. Sex ist damit ähnlich anstrengend wie Hausarbeit, erläuterte Dr. Magnus Baumhäkel von der Medizinischen Universitätsklinik Homburg auf der 47. Jahrestagung der Saarländisch-Pfälzischen Internistengesellschaft in Saarbrücken. Zwar ist das relative Risiko für einen Infarkt in den ersten beiden Stunden nach dem Sexualverkehr um etwa das 2,5fache erhöht, das absolute Risiko bleibt aber eher gering.

Freier Sex für leichte Fälle

Wie man herzkranke Patienten am besten berät, hat 1999 eine Konsensuskonferenz festgelegt. Drei Risikogruppen sollten Sie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.