Welt-Nichtrauchertag: Angebote zur Raucherentwöhnung

Gesundheitspolitik Autor: Michael Reischmann

thinkstock

Am 31. Mai ist Welt-Nichtrauchertag. Für Hausärzte bietet das einen guten Anlass, Patienten zum Start in ein rauchfreies Leben zu motivieren.

Der Aktionstag steht hierzulande unter dem Motto „Flickenteppich Deutschland: Was läuft schief beim Nichtraucherschutz?” Das Deutsche Krebsforschungszentrum weiß darauf eine Antwort: Deutschland benötigt „dringend eine einfache, umfassende und einheitliche Regelung zum Nichtraucherschutz in der Gastronomie“, so wie sie in anderen EU-Ländern eingeführt worden ist.


Denn in einer aktuellen Unterschungen kommt das zu 90 % vom Bundesforschungsministerium und zu 10 % vom Land Baden-Württemberg finanzierte Zentrum zu dem Ergebnis: „Die Ausnahmeregelungen zum Nichtraucherschutz sind weder praktikabel noch effektiv: Sie dürfen in den meisten Bundesländern als gescheitert angesehen werden.“

Tabakqua...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.