Weniger Schlaganfälle dank Herz-Bypass

Autor: SK

Bei herzkranken Typ-2-Diabetikern kann sich eine frühzeitige Bypassoperation durchaus lohnen: Sie senkt die Rate von Herz­infarkten und Schlaganfällen.

An der amerikanischen BARI 2D*- Studie nahmen 2368 Diabetiker mit stabiler KHK teil. Als klinisches Einschlusskriterium galt, dass bei ihnen sowohl eine Revaskularisierung als auch eine medikamentöse Behandlung möglich war. Das Follow-up betrug fünf Jahre.

Nach dieser Zeitspanne unterschieden sich die interventionell bzw. medikamentös behandelten Gruppen zwar nicht hinsichtlich der Gesamtmortalität, betrachtete man aber zusätzlich die kardiovaskulären Ereignisse, schnitten die Patienten nach einer Bypassoperation besser ab. Hier fiel besonders die Reduk-tion nichttödlicher Herzinfarkte ins Gewicht, berichteten die Studienautoren auf dem amerikanischen Diabeteskongress.

Zur Zuckerbekämpfung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.