Wenn der Gesichts-Kontakt zur Qual wird

Autor: Dr. med. B. Richter

Die Ironie liegt auf der Hand: In der Ursachensuche bei Kontakt-Dermatitis im Gesichtsbereich erkennen die meisten Betroffenen den Wald vor lauter Bäumen nicht.

"Kontakt-Dermatitis im Gesicht stammt oft von Duft- oder Haltbarkeitszusätzen in den Kosmetik- und Hygiene-Produkten, die regelmässig angewendet werden", erklärte Professor Dr. med. Susan T. Nedorost aus Cleveland am AAD in einem Symposium zu dieser Thematik. Die Ursachensuche für den Auslöser des lästigen Geschehens hat zwei Haken: Zum einen denken die Betroffenen nicht an das Naheliegende; zum anderen daurt es zuweilen Tage bis Wochen, bis sich eine allergische Reaktion gegen einen bestimmten Stoff oder Zusatz ausbildet und bemerkbar macht.

Ausserdem kann die im Gesicht nicht tolerierte Substanz auch von den Händen stammen. "Gesichts-Kontakt-Dermatitis ist häufig bei Patienten, die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.