Wenn der Grizzly ums Zelt schleicht ...

Autor: Dr. Heinz Sill

Eine Kanutour auf dem Big Salmon, einem Nebenfluss des Yukon – das heißt zehn Tage absolute Einsamkeit, rund um die Uhr auf sich allein gestellt, bei Wind und Wetter. Nachts im Zelt und Schlafsack, ohne ein Auge zuzu­machen, weil es so viele unbekann­te Geräusche gibt.

Wie ist es, wenn ein Grizzly ums Zelt schleicht oder ein Elch sich ins Camp verirrt? Und dann aber eine grandiose Natur, abends am knisternden Lagerfeuer, Kaffee schlürfen, während am Horizont die Sonne rot glühend versinkt, Wellen leise ans Ufer plätschern. Sich königlich über den ersten geangelten Fisch und dessen einzigartigen Geschmack freuen, seinen Gedanken nachhängen und die „hörbare“ Stille des hohen Nordens aufsaugen. Leben, zu sich kommen, Ruhe finden.

210 Kanu-Kilometer auf einem Wildfluss

Die Condor bringt uns in neun Stunden nach Whitehorse, der Hauptstadt des Territoriums Yukon. Über den Alaska Highway und die South Canol Road erreichen wir nach vier Stunden Fahrzeit Quiet...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.