Wenn Insulinspritzen Dellen hinterlässt ...

Autor: rft

Insulinpflichtige Diabetiker sollten ihre Injektionsstellen regelmäßig auf Dellen überprüfen. Bei einer Lipoatrophie muss der Spritzort dringend gewechselt werden.

Eine 13-Jährige Typ-1-Diabetikerin bemerkte bereits nach 20 Monaten Therapie verdächtige Kuhlen am rechten Oberschenkel. Körperliche Untersuchung und MRT belegten den lokalen Verlust des subkutanen Fettgewebes. Die Lipoatrophie kann bei allen Insulinen auftreten, mit einer Häufigkeit von ca. 3,6 %, schreibt

Dr. Adziri Harold Sackey vom Mid Cheshire Health Foundation Trust in Cheshire im „New England Journal of Medicine“.

Nach einem Wechsel des Injektionsortes heilte die Lipoatrophie der Patientin innerhalb von zehn Monaten langsam ab. Die genaue Pathogenese des Fettverlusts ist noch unklar, möglicherweise handelt es sich um eine Autoimmunreaktion gegen Insulin oder Bestandteile des...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.