Wenn Viren an Gelenken fressen ...

Autor: CG

Schwerkrank stellte sich eine 32-Jährige dem Rheumatologen vor. Seit Tagen litt sie unter starken Gelenkschmerzen, flüchtigen Fingergelenkschwellungen und schmerzhaften Parästhesien in der Nacht ...

Die junge Mutter hatte ihr vierjähriges Kind dabei, das putzmunter und fidel wirkte. Allerdings bemerkte der Kollege bei dem Kind einen Hautausschlag. „Was würden Sie nun weiter an Diagnostik betreiben?“, fragte Professor Dr. Peter Herzer, München sein Auditorium beim Süddeutschen Kongress für aktuelle Medizin.

ASL-Titer, Röteln oder Parvovirus B19

Zu je 30 % entschieden sich die Kollegen, den ASL-Titer zubestimmen bzw. nach Röteln oder Parvovirus B 19 zu forschen. Parvovirus B 19 oder „Ringelröteln“, lautete der diagnostische Treffer. Fröhliche Kinder, kranke Mütter, beschrieb der niedergelassene Rheumatologe das typische Szenario der gemeinsamen Virusinfektion. Während die Kinder das typisch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.