Wer etwas abhaben will, muss gut planen

Gesundheitspolitik Autor: Cornelia Kolbeck

fotolia

Das Rennen um die Gelder aus dem Innovationsfonds hat begonnen. Mit dabei sind auch Praxisnetze. Die Hürden fürs Mitmischen sind allerdings sehr hoch.

Professor Dr. Holger Pfaff, Vorsitzender des Expertenbeirates des Innovationsausschusses, erinnerte in der Netzkonferenz daran, dass pro Jahr 225 Mio. Euro für Projekte zu neuen Versorgungsformen aus dem Innovationsfonds zu verteilen sind – sowie 75 Mio. Euro für Projekte zur Versorgungsforschung. Die Frist für die Einreichung von Projektskizzen zur Versorgungsforschung lief am 9. Mai ab, für neue Versorgungsformen ist es der 5. Juli 2016, 15 Uhr.

Förderexperten beraten vor Antragstellung

Bis zum 8. April 2017 sind insgesamt sechs weitere Förderwellen geplant. Für die aktuelle Ausschreibung wird mit jeweils rund 200 Anträgen pro Förderbereich gerechnet. Entscheiden über den Geldfluss wird...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.