Wer siegt bei Rücken-Therapie?

Autor: ERD/CG

Patienten mit Rückenschmerzen rennen Chirotherapeuten die Praxis ein, und auch viele Experten halten spinale Manipulation für das Therapieverfahren bei LWS-Beschwerden. Doch lohnt sich für den Patienten der Kampf um den begehrten

 

Termin und das Ausharren

 

im oft vollen Wartezimmer?

Manuelle Therapie spielt in nationalen Leitlinien eine zentrale Rolle. In den meisten Ländern wird sie zumindest für den akuten unteren Rückenschmerz empfohlen, in manchen auch für chronische LWS-Beschwerden. Doch gebührt dem Verfahren wirklich die herausragende Position? In einer Metaanalyse aktueller und sorgfältig ausgewählter Studien gingen Dr. Willem J. J. Assendelft aus Utrecht und Kollegen der Frage nach.

Hausarzt-Behandlung schlägt Chirotherapie

Sie werteten insgesamt 39 randomisierte kontrollierte Studien aus, in denen manuelle Therapie mit einer anderen Behandlungsmethode bei Patienten mit Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule verglichen wurde. Das Resultat: Gegenüber der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.