Werbung für die Arztpraxis - ist Anzeigenschaltung sinnvoll?

Autor: Daniela Hentschel

Die Anzeigenschaltung ist als Marketing-Mittel für eine Arztpraxis nicht zu verachten. Selbst wenn darin nur verkündet wird, dass Dr. Müller für 14 Tage in Urlaub geht – lenkt es doch die Aufmerksamkeit auf Dr. Müller.

Anzeigen sind für jeden Arzt eine wichtige Werbemöglichkeit - umso mehr, wenn man sich neben der Kassenmedizin ein Selbstzahler-Standbein aufbauen will.

Bis vor ein paar Jahren durften niedergelassene Ärzte nur unter sehr restriktiven Bedingungen Anzeigen in Zeitungen schalten - im Wesentlichen nur, um eine urlaubs- oder fortbildungsbedingte Abwesenheit anzukündigen. Auch die Anzeigengröße war genau vorgegeben.

Doch diese standesrechtlichen Restriktionen gehören schon lange der Vergangenheit an. Inzwischen dürfen auch Ärzte jederzeit Anzeigen schalten, ohne besonderen Anlass, vorausgesetzt, es handelt sich darin um sachliche Informationen.

Das darf neben sachlichen Informationen in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.