"Wibbeln": Mit Schwung im Alltag Gewicht reduzieren?

Autor: MT, Foto: thinkstock

In der Ruhe liegt die Kraft – stimmt nicht! in der Ruhe liegt das Fett. Wer „wibbelt“, verbraucht mehr Kalorien.

"Wibbeln" bedeutet, übliche Bewegungen im Alltag und bei der Arbeit mit Elan und Schwung auszuführen, statt es gemächlich angehen zu lassen. Schon allein das lebhafte Bewegen scheint sich demnach gesundheitlich positiver auszuwirken, als alles in stoischer Ruhe auszusitzen.

Gewichtsabnahme von 5-10 Kilogramm pro Jahr möglich

In einer Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention heißt es, dass das aktivere Bewegungsverhalten von Schlanken zwar nur einen Unterschied von gut 350 kcal/Tag gegenüber den Übergewichtigen mache.


Würden aber die Dicken das gleiche Bewegungsverhalten wie die Schlanken an den Tag legen, so könnte dabei bezogen auf ein Jahr eine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.