Wichtige Medikamente kommen mit an Bord

Autor: Marlies Michaelis

Neue EU-Reisebestimmungen: Gels und Lotionen gehören in einen Plastikbeutel, Medikamente und Babykost dürfen auch so mit ins Handgepäck

Ab dem 6. November gelten für Reisen von EU-Flughäfen neue Bestimmungen fürs Handgepäck. Es kommt so einiges in die Plastiktasche, sofern sie durchsichtig ist: Lotionen, Cremes und sonstige Reisebegleiter mit flüssigen Inhalten dürfen bis zu einem Inhalt von 100 ml in einer durchsichtigen, einen Liter fassenden durchsichtigen Tasche mit ins Handgepäck.

Eine Ausnahme gibt es für verschreibungspflichtige Medikamente, Spezialnahrung für Diabetiker und Babynahrung. Die Passagiere sollen diese Gegenstände bei den Kontrollen vorlegen und begründen, warum diese Mittel notwendig sind. Originalpackung mit Beipackzettel sowie das zugehörige Rezept sind empfehlenswert.

Auch wer schnell mal von...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.