Wie gefährlich sind Defibrillator-Träger im Straßenverkehr?

Autor: Maria Weiß, Foto: thinkstock

Viele Patienten tragen heute einen Schrittmacher mit Defibrillator. Kann der Schock zu einem unkalkulierbaren Risiko im Straßenverkehr werden?

Es ist leicht vorstellbar, dass ein Defibrillator-Schock während des Fahrens zu einem Unfall führen kann und damit auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Andererseits ist der Entzug der Fahrerlaubnis eine sehr einschränkende Maßnahme, die sicher nicht in allen Fällen erforderlich ist.


Bisher gibt es hierzu in den verschiedenen Ländern unterschiedliche Regelungen, schreiben der Kardiologe Dr. Joep Thijssen von der Universitätsklinik in Leiden und Kollegen im „European Heart Journal“. Doch diese Regeln waren bisher kaum evidenzbasiert. Daher führten niederländische Kollegen eine Studie zum Risiko im Straßenverkehr durch.

Spezielle Formel klärt das Schadensrisiko für...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.