Wie gehen Sie mit dem Alter um?

Autor: Md

Beantworten Sie folgende Fragen, die Sie zum Nachdenken anregen sollen.

Machen Sie sich klar, wo Sie selbst stehen, riet Professor Dr. Gabriela Stoppe von der Psychiatrischen Universitätsklinik Basel ihren Kollegen bei der 7. Jahrestagung der DGGPP*. Folgende Fragen können Ihnen dabei helfen:

  1. Bezeichnen Sie alte Menschen lieber als alt oder älter?
  2. Wie bezeichnen Sie die Altersgruppe zwischen jung und alt?
  3. Was stellen Sie sich als typisch für das Alter vor?  Und glauben Sie, dass Sie selber so werden können?
  4. Können Sie sich vorstellen, im Alter noch Mal neu anzufangen?
  5. Freuen Sie sich aufs Alter, oder haben Sie Angst davor? Welche dieser Ängste halten Sie für realistisch?
  6. Wie alt wird man in Ihrer Familie?
  7. Was haben Sie als Vorbild – positiv wie auch negativ? Gerade in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.