Wie gesund ist der Gummibär?

Autor: CG

Angereichert mit Vitaminen und Mineralien, dazu völlig fettfrei: Werbeslogans machen glauben, dass Gummibärchen und Co. geradezu gesund seien. Doch wie sieht‘s wirklich aus?

Fruchtgummi besteht vor allem aus Glukosesirup und Zucker und enthält etwa 300 bis 400 kcal pro 100 g. Wenn ein Kind eine 150-g-Packung schnuckelt, deckt es damit 20 % seines Tagesenergiebedarfs. Während das Bundesinstitut für Risikobewertung im Kohlenhydratgehalt noch kein erhöhtes Risiko für Übergewicht sieht, könne übermäßiger Verzehr hier schon zur Gefahr werden. Obendrein führen Werbeaufdrucke wie „fettfrei“ den Verbraucher in die Irre, weil Fruchtgummi per se fast kein Fett enthält, heißt es in der Stellungnahme. Auch die Vitamin- und Mineralstoffzusätze hält man für bedenklich. Der übermäßige Verzehr solcher Stoffe „kann unter Umständen sogar zu unerwünschten Effekten für die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.