Wie gut sind die deutschen Mamma-Pathologen?

Autor: Interview: Birgit Pohlmann

Fragen an Professor Dr. med. Dr. h.c. Manfred Kaufmann, Direktor der Universitätsfrauenklinik Frankfurt/Main

Welche Bedeutung hat der Pathologe für Therapie und Prognose von Patientinnen mit Mammakarzinom?

Prof. Kaufmann: Der Pathologe ist der wichtigste Kooperationspartner des behandelnden Arztes. Er bestimmt wesentliche Charakteristika des Tumors, die Grundlage der Therapieentscheidung sind. Dies sind beispielsweise der histologische Subtyp, die Tumorgröße, der Resektionsrand, das Grading, die Lymph<discretionary-hyphen />angiosis sowie der Lymphknoten-, Hormonrezeptor- und HER2/neu-Rezeptorstatus und – nach neoadjuvanter systemischer Therapie – <forced-line-break />der Regressionsgrad des Tumors. Lediglich das Alter der Patientin und ihr Menopausenstatus werden nicht vom Pathologen bestimmt. Das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.