Wie komme ich zu meinem Geld?

Autor: Anouschka Wasner

Wirtschaftskrise und sinkende Zahlungsmoral lassen mehr und mehr Menschen zu Schuldnern werden. Wie kommen Sie an Ihr sauer verdientes Geld?

Das Risiko von Zahlungsausfällen lässt sich im Vorfeld verringern. Dazu gehört zum Beispiel, mit dem Patienten eine schriftliche Zahlungsvereinbarung über die Leistung und über realistische Zahlungsziele zu treffen. Stephanie Gering, Volljuristin und Geschäftsführerin von Culpainkasso, rät außerdem dazu, einen Blick in die eigenen Akten werfen: Lässt sich dort etwas finden, dass im negativen Sinne auf die Zahlungsmoral des Kunden schließen lässt? Dann sind noch mal genauere Überlegungen nötig!

Ist aber das Problem bereits entstanden – das heißt, Ihr Patient hat weder auf die Rechnungsstellung noch auf Ihre Mahnungen reagiert – dann überprüfen Sie zunächst, ob die Adresse des Schuldners...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.