Wie kommen wir an die Kassen-Töpfe?

Frage von Dr. O. R.,

 

Facharzt für Allgemeinmedizin in L.:
Ich bin als Geschäftsführer an einem "Vital-Shop" beteiligt. Auf welche Weise kann ich sicherstellen, dass beispielsweise für verordnete Kompressionsstrümpfe, Allergikerbettwäsche etc. gesetzliche und private Krankenversicherungen die Kosten übernehmen?

Antwort von Hans-Joachim Schade,

Rechtsanwalt,

Wiesbaden:
Versicherte haben nach § 32 SGB V einen Anspruch auf Versorgung mit Heilmitteln und gem. xa7 33 SGB V auf Versorgung mit den erforderlichen Hilfsmitteln. Darunter fallen auch Produkte wie antiallergene Kissen und Matratzenbezüge sowie Stützstrümpfe. Keine erstattungsfähigen Heil- oder Hilfsmittel sind dagegen allgemeine Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens. Für Hilfsmittel erstellen die Spitzenverbände der Krankenkassen gemeinsam ein Hilfsmittelverzeichnis, in dem alle von der Leistungspflicht erfassten Hilfsmittel aufgeführt sind (§ 128 SGB V), so auch etwa Kompressionsstrümpfe.

Die Abgabe von Hilfsmitteln durch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.