Wie kommt der "junge" Türke zur Rente?

Frage von Thomas Münkel,

 

Praktischer Arzt,

 

Solingen:
Einer meiner türkischen Patienten ist vor 31 Jahren nach Deutschland gekommen. Seitdem steht in seinem Pass als Geburtsjahr 1948. Er möchte in Rente und behauptet nun, in Wirklichkeit schon über 60 Jahre alt zu sein, was mir auf Grund seines Aussehens auch glaubhaft erscheint. Gibt es irgendwelche Untersuchungen, mit denen man objektiv das Alter eines Menschen feststellen kann?

Antwort von Dr. Constanze Niess,

Zentrum der Rechtsmedizin,

Universität Frankfurt:
Man kann das Alter eines lebenden Menschen mit verschiedenen Methoden einschätzen. Allerdings hängt ihr Erfolg sehr wesentlich von dem tatsächlichen bzw. dem ein- oder auszuschließenden Alter des Probanden ab. So lässt die Beurteilung der Epiphysenfugen anhand von Röntgen- oder CT-Bildern den genauesten Altersrückschluss zu, solange sich das Individuum noch im Wachstum befindet, das heißt die Wachstumsfugen noch nicht geschlossen sind. Das bedeutet für das Handskelett ein Skelettalter von maximal 19 Jahren. Die Epiphysenfugen des Darm- und Schlüsselbeines verschließen sich etwas später.

Hier kommt jedoch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.