Wie lange hält die Herzkur?

Autor: CG

Ein stationäres Heilverfahren kann helfen, kardiovaskuläre Risikofaktoren zu knacken. Doch wie lange hält der Effekt?

Reha-Experten der Medizinischen Hochschule Hannover untersuchten 82 Männer und Frauen mit erhöhten kardiovaskulären Risikofaktoren 14 Tage vor, 14 Tage nach sowie ein Jahr nach einer "Herzkur". Das Rehaprogramm beinhaltete kardiopulmonales Ausdauertraining, individuell angepasste Diät, diverse Schulungen sowie physikalische und balneologische Maßnahmen.

Direkt nach dem Heilverfahren schnitten die Teilnehmer in Sachen Risikoprofil eindeutig besser ab als Kontrollpatienten ohne Kur. Insbesondere fielen Body-Mass-Index und arterieller Mitteldruck niedriger aus. Auch Apolipoprotein B, Nüchtern-Insulin und Fibrinogen zeigten sich herzfreundlicher. Nach einem Jahr waren die Vorteile der Kur...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.